Hallo Gast! Für vollständigen Zugriff auf das Forum sollten Sie sich jetzt kostenlos registrieren!
  • Thermaltake Dr.Power II im Kurztest!

    Fazit


    Dieses kleine aber feine Gerät von Thermaltake, ermöglicht es komfortabel die Leerlaufspannungen des Netzteils zu überprüfen. Leider ist es nicht möglich die Spannungen unter Last zu messen, da dies technisch auch nicht so einfach zu bewerkstelligen wäre, zumindest nicht in dieser kompakten Bauform. Nichtsdestotrotz kann das Gerät dank einfacher Bedienung, guter Verarbeitung und präzisen Spannungswerten punkten. Einzig der Preis könnte ein wenig günstiger sein, denn kleine, aber ausreichende Multimeter sind ebenfalls für etwa 20€ zu haben. Gesagt werden muss in diesem Zusammenhang, dass die Spannungen mit einem Multimeter dann auch unter Last gemessen werden können, der Umgang aber lange nicht so komfortabel, wie mit dem Dr.Power II ist. Dazu müssen die Spannungen noch mit der Norm verglichen werden, um einen Fehler zu finden. Das macht der Dr.Power II von selbst und meldet Fehler.



    Pro
    + einfache Bedienung
    + Spannungswerte

    Contra
    - n.A.







    Deshalb fällt die Bewertung dieses kleinen Helfers entsprechend positiv aus. Was der kleine Helfer kann, kann er sehr gut, sodass wir ein positives Fazit ziehen und den Testbericht damit abschließen wollen.



    Links:
    Geizhals
    Thermaltake Produktseite