Hallo Gast! Für vollständigen Zugriff auf das Forum sollten Sie sich jetzt kostenlos registrieren!
Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Free Mod - Das Bastel Orakel Avatar von bundymania
    Dabei seit
    10.08.2008
    Ort
    -=- Bastelorakel Industries Worldwide Inc.
    Beiträge
    1.747

    Idee [Bundymania User Review] FNATIC Gear Mauspads






    Hallo liebe Leserschaft,

    in meinem heutigen Review widme ich mich gleich 3 Testkandidaten aus dem Hause Fnatic Gear.
    Dabei handelt es sich um die Mauspad-Modelle Focus (in der Ausführung XL) und Boost Control (in den Ausführungen L und XL).
    Fnatic dürften den meisten unter euch als e-Sport-Clan ein Begriff sein, der seine Bekanntheit dem Erfolg in CS:GO, LoL und anderen Spielen verdankt. Nun hat man sich seitens Fnatic dazu entschlossen, unter dem Label Fnatic Gear und mithilfe einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne über indiegogo.com seine ersten eigenen Peripherie-Geräte zu vertreiben. Dazu zählen momentan eine mechanische Tastatur (Rush G1), eine Maus (Flick G1) mit optischem Sensor und 3 Mauspads (Focus, Boost Control und Boost Speed) in verschiedenen Größenausführungen.
    Fnatic legte bei der Entwicklung den Fokus auf “…simplicity, comfort and reliability“ und übernahm im Zuge dessen auch den namhaften Peripherie-Hersteller Func.



    Technische Spezifikationen (lt. Hersteller):

    1. Boost

    Variante: Control
    Erhältliche Größenausführungen: M - XL
    Material Oberfläche: Polycarbonat
    Material Unterseite: texturierte Gummi-Mischung
    Abmessungen:
    L: 340 mm x 260 mm x 1,8 mm (L x B x D)
    XL: 400 m x 305 mm x 1,8 mm (L x B x D)
    Gewicht:
    L: 159 g
    XL: 218 g
    Garantie: 2 Jahre (ab Kaufdatum)

    2. Focus


    Erhältliche Größenausführungen: M – D
    Material Oberfläche: Stoff
    Material Unterseite: texturierte Gummi-Mischung
    Abmessungen:
    XL: 400 mm x 305 mm x 3 mm (L x B x D)
    Gewicht: 227 g
    Garantie: 2 Jahre (ab Kaufdatum)

    Zu meinem Test nutze ich die Fnatic Flick G1 Maus mit optischem Sensor.



    Verpackung/ Optik/ Haptik und Verarbeitung:

    Boost












    Die Boost-Mousepads werden in einer stabilen, schwarz-weiß gestalteten und aufklappbaren Karton-Verpackung mit Überzug geliefert. Auf der Vorderseite befinden sich ein Produktbild, das Firmen-Logo und die genaue Produktbezeichnung samt Angabe der jeweiligen Größenausführung.
    Die Rückseite ist mit einem weiteren Produktbild, den konkreten Abmessungen und einer Vielzahl an englischsprachigen Informationen, zum Produkt selbst, bedruckt.
    Im Inneren ist der aufklappbare Deckel mit einem Foto eines Fnatic-Teams in der Rückansicht sowie dem Hashtag #ourtime verziert. Das Mauspad selbst, ist in eine Fassung des Bodens des Kartons eingelassen, worin es während des Transports einen guten Halt findet.
    Die Oberseite der Boost Mousepads in der Control-Variante besteht aus schwarzem, leicht schimmernden, Polycarbonat. Rechts unten befinden sich ein orangefarbenes Fnatic-Logo und ein weißer GEAR-Schriftzug.
    Fnatic setzt auf ein geschwungenes Design, bei dem alle Ecken abgerundet und die Seiten konvex gestaltet sind. Entlang der unteren Seite wurde ein leicht konkaver Ausschnitt vorgenommen.







    Die durchgängig schwarze Farbgebung sorgt nicht nur für ein elegant-schlichtes Design, sondern birgt auch Vorteile im Hinblick auf die Abtastung (Kontrast) des Sensors.
    Die Oberfläche ist als hart (Daumentest), absolut eben und glatt, mit leicht wahrnehmbarer Struktur, zu bezeichnen.
    Daraus resultiert ein gewisser Reibungswiderstand, der zur Folge hat, dass die Maus sehr präzise und kontrolliert über das Mauspad bewegt werden kann.
    Dennoch ist das Mauspad an sich flexibel und kann bis zu einem gewissen Grad gebogen werden.
    Das Boost Control ist einseitig nutzbar, daher findet sich auf der Unterseite eine hexagon-förmig texturierte Gummi-Schicht, die ein exzellentes Anti-Rutsch-Verhalten auf Holz, Stein und Glas aufweist, selbst bei hektischen Bewegungen.







    Die Verarbeitungsqualität der Ober- und Unterseite ist als gut zu bezeichnen. Einziger Makel sind die nicht abgerundeten scharfen Kanten, vor allem die entlang der dem Handgelenk zugewandten Seite. Das mindert den Komfort, in meinen Augen, deutlich.




    Praktische Erfahrungen und Fazit:

    Die L-Variante (340 mm x 260 mm x 1,8 mm) dürfte anhand ihrer Abmessungen vornehmlich High-oder Mid-Sense Spieler ansprechen, wohingegen die XL-Ausführung (400 m x 305 mm x 1,8 mm) den Low-Sense-Spieler im Fokus hat. Das Gewicht dabei beträgt 159 g (L) bzw. 218 g (XL).










    Beide Modelle weisen eine Dicke von ca. 1,8 mm auf, wodurch nur ein minimal wahrnehmbarer Übergang zwischen Mauspad und Tischplatte festzustellen ist, was in einer komfortablen und ergonomischen Lagerung des Handgelenks und Unterarms resultiert.
    Das Tracking ist mit dem Pixart PMW-3310 präzise und zuverlässig.
    Das Gleitverhalten ist flüssig und kontrolliert, die Akustik dabei liegt im kaum wahrnehmbaren Bereich.
    Des Weiteren lässt sich das Mauspad auf der Oberseite leicht von Schmutz und Staub reinigen, ebenso ist es wasserabweisend. Allerdings ist anzumerken, dass sie relativ anfällig für Fingerabdrücke ist.
    Zusammengefasst kann gesagt werden, dass die Boost Control Mousepads in Sachen schlichtem und flachem Design, Anti-Rutsch-Widerstand der Unterseite sowie einer durchgängig sauber verarbeiteten Oberfläche mit daraus resultierendem fehlerfreien Tracking und flüssigem Gleitverhalten, überzeugen kann. Die scharfen Kanten sind vor allem im Hinblick auf Komfort und Ergonomie im Handgelenks-/ Unterarmbereich ein gewichtiger Makel, an dem definitiv gearbeitet werden muss, auch im Hinblick auf einen momentanen Preis von 14,99 € (L) bzw. 19,99 € (XL).
    Daher vergebe für die beiden Boost Control Mousepads den SILBER-AWARD.






    Focus G1 XL

    Verpackung/ Optik/ Haptik und Verarbeitung:







    Das Focus Mousepad kommt aufgerollt, in einer stabilen, schwarz-grauen Karton-Verpackung zum Kunden. Eine platzsparende und transportable Lösung mit optimiertem Einsatz des Verpackungsmaterials.
    Auf dieser sind die genaue Produktbezeichnung, ein Firmenlogo, eine Aufzählung der gebotenen Features und verwendeten Materialien sowie eine Übersicht der verfügbaren Größenausführungen, abgedruckt.
    Das Mauspad ist komplett in schwarz gehalten, wobei die aus gewobenem Textil bestehende Oberfläche, einen leichten Glanz aufweist.
    Des Weiteren befindet in der dortigen, unteren rechten Ecke ein orangefarbenes Fnatic-Logo samt weißem Gear-Schriftzug. Fnatic wählt, passend zum elegant wirkenden Schwarzton, ein klassisches Design mit abgerundeten Ecken und gerade verlaufenden Seiten.





    Auch bei diesem Modell soll die schwarze Farbgebung einen optimierten Kontrast für den Sensor darstellen.
    Trotz der Tatsache, dass das Mauspad aufgerollt geliefert wird, liegt es bei der ersten Benutzung völlig eben auf der Tischplatte auf und zeigt keinerlei Wölbungen oder Unebenheiten.
    Die Oberfläche ist sauber verarbeitet und als glatt mit merklich wahrnehmbarer Struktur zu bezeichnen. Bei Daumen-Drucktest gibt die Oberfläche leicht nach und daher würde ich diese als medium einstufen.
    Das Mauspad ist komplett flexibel und nur einseitig nutzbar.
    Auf der Unterseite befindet sich eine pfeilförmig-texturierte Gummi-Schicht, die im Test auf Holz, Glas und Stein mit einem sehr guten Anti-Rutsch-Verhalten überzeugt.







    Die Verarbeitungsqualität ist als sehr gut und bei dem mir vorliegenden Modell sogar als makellos zu bezeichnen.



    Praktische Erfahrungen und Fazit:

    Die XL-Variante weist dieselben Abmessungen von 400 mm x 305 mm x 3 mm auf, wie die des XL Boost Control-Mauspads. Das Gewicht beträgt 225 g. Für den normalen Office-Betrieb ist diese Variante meiner Ansicht nach, definitiv überdimensioniert, dennoch dürften sich vor allem Spieler, in diesem Falle Mid- und Low-Sense-Spieler, von den Abmessungen angesprochen fühlen, die im Grunde genommen auch die eigentliche Zielgruppe der Fnatic Gear-Produkte darstellen. Eine Besonderheit unter den Focus-Modellen, stellt die Größenvariante D (Desktop) dar, die mit den Abmessungen von 950 mm x 450 mm x 3 mm einen Untergrund für Maus und Tastatur zur Verfügung stellt.









    Mit einer Stärke von 3mm ist das Focus rund 1,2 mm dicker als das Boost Control, doch durch die weichen Materialien passt sich das Mauspad dem abgelegten Handgelenk/ Unterarm an, wodurch der Übergang von Tischplatte zu Mauspad fließender bis kaum wahrnehmbar wird, was dem Komfort und der Ergonomie deutlich zu Gute kommt. Des Weiteren muss die wirklich sehr angenehme Haptik der Oberfläche hervorgehoben werden, die dem Handballen respektive Handgelenk sehr schmeichelt, sehr förderlich im Hinblick auf längere Gaming-Sessions.
    Trotz des medium-harten Untergrunds und des flexiblen Materials war das Tracking des optischen Sensors fehlerfrei und präzise.
    Das Gleitverhalten der Flick G1 auf dem Focus ist angenehm kontrolliert und flüssig, der Reibungswiderstand dabei, ist deutlich höher als bei den Boost Control-Modellen, was einerseits der Materialwahl “geschuldet“ ist, andererseits den Vorteil hat, dass pixelgenaues Arbeiten ermöglicht wird. Ein Geräusch während des Gleitens ist kaum bis nicht wahrzunehmen.
    Im Test mit Wasser zeigt sich, dass die Oberfläche zwar nicht komplett wasserabweisend ist, es allerdings dauert bis das Wasser in das Gewebe einzieht und man so genügend Zeit hat dieses zu entfernen. Selbiges gilt für Schweiß. Um das Mauspad sauber zu halten, empfiehlt es sich, es ab und an mit einem nassen Tuch zu reinigen, unter anderem auch, um einer Geruchsbildung vorzubeugen.
    Abschließend kann gesagt werden, dass mich das Focus Mousepad in Sachen zurückhaltendem Design, angenehmer Haptik, flüssigem Gleitverhalten und flexibler Materialwahl überzeugt hat. Die Verarbeitungsqualität war makellos, was allerdings bei einem momentanen Preis von knapp 20 € auch zu erwarten ist.
    Daher vergebe ich meinen GOLD-AWARD an das Fnatic Gear Focus.







    Mein Dank gilt der Firma Fnatic Gear für die Bereitstellung der Testsamples und den netten Kontakt!
    Geändert von bundymania (01.09.2016 um 18:25 Uhr)
    Die Gefahr, dass der Computer so wird wie der Mensch,
    ist nicht so groß wie die Gefahr, dass der Mensch so wird wie der Computer.

    (Konrad Zuse)




  2. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir bundymania wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Arimes (05.09.2016)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.07.2016, 08:39
  2. [Bundymania User Review] Fnatic Flick G1 Optical Mouse
    Von bundymania im Forum Peripherie-Geräte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.04.2016, 15:06
  3. [Bundymania User Review] CPU-Wasserkühler - Vergleichstest
    Von bundymania im Forum Wasserkühlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.2016, 10:45

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •