Hallo Gast! Für vollständigen Zugriff auf das Forum sollten Sie sich jetzt kostenlos registrieren!
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Ahnungsloser Avatar von ocfreak
    Dabei seit
    29.11.2015
    Beiträge
    4

    TCCD Chips auf über DDR800 übertakten - CPU-Typ und Bios-Settings nicht nachvollziehbar

    Liebe Freunde,

    seit ein paar Jahren schon versuche ich die Extremübertaktung von altem DDR1 Speicher. Als Hardware dienen mir mehrere DFI NF4 Boards, eine Sammlung aus verschiedenen Sockel 939 CPU´s (Winchester, Venice, San Diego usw.) und eine sich stetig vergrößernde Sammlung von DDR1 Riegeln mit Samsung TCCD Chips drauf.
    Leider sind meine Ergebnisse total lächerlich, ich habe es gerade mal auf 373MHz geschafft, also DDR746.
    Die meisten Riegel geben schon bei 350-360MHz auf.
    Jetzt habe ich mir mal angeschaut, wie die Jungs hier

    http://hwbot.org/benchmark/memory_cl...=0#interval=20

    das machen.
    Also habe ich versucht, das nachzumachen, kriege es aber nicht hin.
    Es fängt schon damit an, daß die fast alle einen Venice benutzen. Angeblich hat der einen besseren Speichercontroller und läßt höhere RAM-Taktraten zu. Kann ich aber überhaupt nicht bestätigen.
    Bei mir erlauben nur die Winchester solche RAM-Taktraten wie 350MHz und mehr, alle meine Venice lassen sehr viel weniger zu, meist so um die 260-270MHz.
    Weil ich aber CPU-Takt:RAM-Takt 1:1 laufen lassen habe und die Jungs mit den Venice nicht, wollte ich mal deren Bios-Settings probieren.
    Die nehmen fast alle einen Multi von 6 (warum auch immer), während ich stets mit Multi 5 oder 4 gearbeitet habe. Vermutlich deswegen, weil dann bei den RAM-Settings 250MHz anwählbar wird, was mit Multi 5 ja nicht geht.
    So können die z.B. mit 330MHz Referenztakt 396MHz RAM-Takt erreichen.
    Also habe ich das ausprobiert und musste feststellen, daß dadurch die Ergebnisse sogar noch schlechter werden, als wenn ich mit dem Venice 1:1 laufen lasse. Teilweise wurden dann nicht mal 260MHz RAM-Takt erreicht.
    Außerdem macht es auch theoretisch insofern keinen Sinn, weil die meisten Venice locker über 400MHz Referenztakt kommen, also kann man ja auch eigentlich 1:1 laufen lassen.

    Aber irgendeinen Sinn muss es ja haben, daß die alle einen Venice benutzen und fast immer Multi 6 einsetzen, weil immerhin schaffen die ja damit weit über DDR800 und ich aber nicht.

    Gibt es da etwas, was ich übersehe oder kann mir jemand einen Tip geben, wie ich auch zu solchen Ergebnissen komme?
    Bin für jede Hilfe/jeden Tip dankbar!

  2. #2
    Master of Silence Avatar von Arimes
    Dabei seit
    15.04.2011
    Ort
    Inmitten der Stille
    Beiträge
    7.148

    AW: TCCD Chips auf über DDR800 übertakten - CPU-Typ und Bios-Settings nicht nachvollziehbar

    Hallo ocfreak,

    ich selbst hatte damals die ganze Sockel 939-Ära übersprungen und war direkt zu AM3 bzw. dann zu Intel gewechselt.

    Die Gründe dafür, dass Du die Ergebnisse nicht reproduzieren kannst, können vielfältig sein: Ein Grund kann beispielsweise die Güte der CPU bzw. des IMC sein. Weiterhin kann die Güte der verwendeten Speicherriegel eine Rolle spielen. Nur weil der entsprechende Speicherchip-Typ verbaut ist, ist das kein Garant für entsprechende RAM-Speeds.

    Diese List lässt sich auch noch weiterführen, soll aber an der Stelle als Beispiel erst einmal genügen.

    Evtl. kann Dir einer unserer Spezialisten wie sgd02 oder mongobart da noch weiterhelfen. Ich selbst habe, wie erwähnt, Sockel 939 übersprungen.

    Gruß
    Arimes
    Geändert von Arimes (09.02.2016 um 07:21 Uhr)
    "Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist!" - T.P.


    Intel Core I7-930 @ 3,8GHz cooled by Cuplex Kryos XT
    Gigabyte X58A-UD3R
    12GB Patriot Viper3 Intel Extreme Masters Limited Edition PC3-17000 CL11
    2 GB Evga GTX680 SC Signature 2 @ EK-FC680 GTX+
    Seasonic X-750 (750W)
    System cooled by WaKü @ MO-RA3 Pro

    Dimastech Benchtable Easy | Intel Core i7-3930K | 16GB Corsair Dominator Platinum 2133 CL9 | Asus Rampage IV Black Edition | 6GB EVGA GTX980Ti SC+ ACX2.0 | Samsung 850PRO + Seagate Momentus XT | Enermax Revolution 1020W


  3. #3
    The ROG factor Avatar von sgd02
    Dabei seit
    03.11.2007
    Ort
    Weinstadt
    Beiträge
    3.744

    AW: TCCD Chips auf über DDR800 übertakten - CPU-Typ und Bios-Settings nicht nachvollziehbar

    Hi ocfreak,

    ist ja alles gut und schön wenn Du das Versuchst aaaber:

    Wie Arimes schon erwähnte hängt es von der güte der Eingesetzten CPU / Rams ab. Dazu kommt noch die Kühlung der CPU, diese muss mindestens auf Wasserkühlung (Selbstbau keine AIO) oder Stickstoff / Dice setzten.

    Zu den Werten aus dem Bot, da wird ja nur auf Ram OC gepusht, dabei wird meistens der CPU Multi herab gesetzt damit eben ein Höherer Ramtakt erreicht werden kann. Ansonsten schafft es die CPU einfach nicht. In diesem Fall ist auch die Performance egal, denn wie Du oben selbst geschrieben hast wird beim Ram Multi Verstellen alles entschäft an Internen Timings und dadurch wird es im Endeffekt langsamer.

    Zu dem ganzen "Problemen" von oben kommen noch die Richtigen Einstellungen im Bios, das ist schon Umfangreicher, Rammultiplikator, Ram Spannung, NB Spannung, IMC Spannung, Ram Timings usw, da muss man den passenden und Funktionierenden Rahmen finden.

    Gruß Daniel
    Geändert von Arimes (09.02.2016 um 07:21 Uhr)
    Tillmann Uhrmacher († Juni 2011) Ruhe in Frieden
    Interview mit Matthias Sammer: Das Ziel muss es sein, dass man abends wieder ins Stadion fährt. Das Flutlicht leuchtet. Es kommt Liverpool. Und wir hauen die weg - SGD Forever !!!

    The ROG factor gives you extra GHZ!!!!!



  4. #4
    Ahnungsloser
    Ersteller dieses Themas
    Avatar von ocfreak
    Dabei seit
    29.11.2015
    Beiträge
    4

    AW: TCCD Chips auf über DDR800 übertakten - CPU-Typ und Bios-Settings nicht nachvollziehbar

    Danke für eure Antworten!
    Weil von WaKü die Rede ist, bin ich jetzt etwas verwirrt. Wieso kann ich denn nicht normale LuKü einsetzen?
    Meine Winchester schaffen doch in der Regel um die 440MHz Referenztakt, sogar mit einem popeligen boxed Kühler. Da sollte also schonmal nicht die CPU limitieren.
    Oder meinst du WaKü für RAM´s (gibt es ja)?
    Wie gesagt, ich kann irgendwie nur 1:1 laufen lassen. Mit den 440MHz Refernztakt sollten also zumindest DDR800 drin sein (wenn der RAM mitspielt).
    Was die Güte der CPU betrifft, ist das ja ein weiterer Punkt, den ich nicht verstehe. Wieso bekomme ich mit den alten Winchester, die ja angeblich einen viel schlechteren Memory Controller haben als die Venice, sehr sehr sehr viel bessere Ergebnisse hin als mit den modernen Venice mit dem angeblich so tollen Memory Controller?
    Und wie gesagt, ich mache das nicht daran fest, weil ich jeweils 1 Exemplar getestet habe, sondern eine ganze Menge.
    In den Jahren, in denen ich das versuche, habe ich alle erdenklichen Kombinationen aus vielen Winchester, vielen Venice (und natürlich auch einigen San Diego, Venus und Opteron usw.) und locker 80 verschiedenen Riegeln mit TCCD ausgetestet.
    Also wir reden nicht von einem OC-Anfänger, der beim ersten Versuch enttäuscht ist, daß er nicht über 240MHz kommt, sondern von jahrelangem, geduldigen Durchtesten von Bergen von Hardware. Und ich bin ja wie gesagt schon bei rund 373MHz angelangt, da fehlen ja nur noch 27MHz bis zu DDR800.
    Was die Bioseinstellungen betrifft, die sind natürlich auch weitgehend klar:
    - Ram Multi - bei mir funktioniert nur 1:1 vernünftig, daher meine Frage nach dem 5:6 Teiler mit den Venice
    - RAM Spannung macht nur 2,8V Sinn, weniger ist zuwenig, mehr ist zuviel (bringt nichts bei TCCD oder wird sogar instabiler), zumal 2,8V beim DFI bereits 2,87V real sind
    - NB Spannung habe ich noch keinen Einfluß feststellen können von 1,5 bis 1,7V
    - IMC Spannung sollte ja bei 939 identisch mit VCore sein, da habe ich beim DFI 1,35V eingestellt, mehr bringt nichts, weniger habe ich nicht versucht
    - RAM Timings - schlechter als 3-7-7-12 kann man nicht einstellen, doch kann man (3-7-7-15), aber das macht keinen Unterschied, und eine CAS Latency von 3,5 oder 4 bootet natürlich nicht

    Also der passende und funktionierende Rahmen sollte nach Jahren des Experimentierens eigentlich gegeben sein, man macht ja schließlich so seine Erfahrungen mit der Hardware.
    Was mir halt jetzt noch fehlt, sind entweder ein paar exotische Bioseinstellungen, die noch ein paar MHz rauskitzeln können oder (was wahrscheinlicher ist), wenn mir jemand mal erklären kann, wie das mit dem Venice und dem 5:6 Teiler funktioniert (also warum das bei mir nicht funktioniert).
    Wenn ich schon bei DDR746 bin, ist ja der Weg zu DDR800 nicht mehr soooo weit, würde ich denken ....

    -

  5. #5
    Master of Silence Avatar von Arimes
    Dabei seit
    15.04.2011
    Ort
    Inmitten der Stille
    Beiträge
    7.148

    AW: TCCD Chips auf über DDR800 übertakten - CPU-Typ und Bios-Settings nicht nachvollziehbar

    Hallo ocfreak,

    es wollte Dir niemand unterstellen ein "OC-Anfänger" zu sein, falls das so angekommen sein sollte bitten wir um Entschuldigung. Das Du schon etliche Teile durch hast, ging aus Deinen anfänglichen Posts nicht so klar heraus.

    Zum Thema Wakü: Natürlich kann es sein, dass Du entsprechende Frequenzen mit Luftkühlung hin bekommst. Allerdings laufen die Chips ja besser wenn sie kälter sind. Nicht umsonst sind höhere Ergebnisse i.d.R. nur mit sehr starker Kühlung möglich. Es kann also durchaus sein, dass das letzte Quäntchen - nach dem Du ja suchst - (nur) dann zu erreichen ist, wenn die CPU 10-15K kühler läuft, obgleich die CPU nicht am Temperaturlimit läuft.

    Viele Grüße
    Arimes
    "Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist!" - T.P.


    Intel Core I7-930 @ 3,8GHz cooled by Cuplex Kryos XT
    Gigabyte X58A-UD3R
    12GB Patriot Viper3 Intel Extreme Masters Limited Edition PC3-17000 CL11
    2 GB Evga GTX680 SC Signature 2 @ EK-FC680 GTX+
    Seasonic X-750 (750W)
    System cooled by WaKü @ MO-RA3 Pro

    Dimastech Benchtable Easy | Intel Core i7-3930K | 16GB Corsair Dominator Platinum 2133 CL9 | Asus Rampage IV Black Edition | 6GB EVGA GTX980Ti SC+ ACX2.0 | Samsung 850PRO + Seagate Momentus XT | Enermax Revolution 1020W


  6. #6
    Ahnungsloser
    Ersteller dieses Themas
    Avatar von ocfreak
    Dabei seit
    29.11.2015
    Beiträge
    4

    AW: TCCD Chips auf über DDR800 übertakten - CPU-Typ und Bios-Settings nicht nachvollziehbar

    Danke für deine Antwort, Arimes.
    Hab das nicht so empfunden daß ihr mich als OC-Anfänger hinstellen wollt. Aber ich wollte nochmal darauf hinweisen, daß ich bereits die gängigen Tricks durch habe und mit meinem Latein völlig am Ende bin. Das heißt, ich weiß einfach nicht mehr, an welcher Stellschraube ich noch drehen kann, um noch mehr rauszuholen.

    Wegen der WaKü, also wenn ich dich richtig verstehe, hilft es der RAM-Übertaktung, wenn die CPU ihren hohen Referenztakt, den sie auch im Warmen problemlos erreicht, lieber in der Kälte macht?
    Aber warum ist das so? Was ist für den RAM der Unterschied, ob die CPU warm oder kalt ist, wenn sie doch so oder so einen völlig ausreichenden Referenztakt (inklusive reichlicher Reserven für das geplante Ziel) schafft?
    Warum werden dann viele der extrem hohen RAM-Übertaktungen (weit über DDR800) mit reiner LuKü durchgeführt?
    Das verstehe ich irgendwie nicht...
    Aber ok, ich probiere es aus. Testweise habe ich jetzt mal die CPU Temperatur ungefähr 10°C erhöht (weil ich leider keine WaKü zur Hand habe, um die CPU Temp zu senken), aber das RAM OC hat sich dadurch nicht verschlechtert.

    Und um nochmal auf die Hauptfrage zurückzukommen:

    Warum nehmen die Extremübertakter alle einen Venice, wenn der doch gar nicht so toll ist? Oder sollte ich ausgerechnet die 8 Venice erwischt haben, die einen superschlechten Memory Controller haben? So schlecht, daß selbst der schlechteste Winchester dagegen noch ein absolutes Super-OC-Teil ist?
    Und warum lassen die bis auf ganz wenige Ausnahmen nicht 1:1 laufen, wenn doch eigentllich alles für 1:1 spricht?
    Dafür spricht, daß eigentlich alle Venice mit Multi 5 über 400MHz Referneztakt kommen und daß 1:1 nun mal am besten läuft. Das war schon bei Athlon XP so und ist bei Sockel 939 genauso.
    Dagegen spricht, daß (jedenfalls meine 8) Venice bei 1:1 nur ungefähr 260-270MHz RAM-Takt schaffen, und mit dem 5:6 Teiler, den aber komischerweise fast alle Extremübertakter erfolgreich für DDR800+ verwenden, bei mir sogar noch schlechter sind.

    Bitte beantwortet mir diese eine Frage mit dem Venice, ich denke, darin liegt der Hund begraben. Da gibt es mit Sicherheit irgendeinen einfachen Trick, auf den ich nicht komme, der aber funktionieren würde.
    Meine starke Vermutung ist, daß ich das dann auch hinkriegen würde, wenn ich endlich dahinterkommen würde, was ich falsch mache. Die Hardware, die das schaffen kann, liegt bei mir rum.
    Geändert von ocfreak (12.02.2016 um 10:29 Uhr)

  7. #7
    The ROG factor Avatar von sgd02
    Dabei seit
    03.11.2007
    Ort
    Weinstadt
    Beiträge
    3.744

    AW: TCCD Chips auf über DDR800 übertakten - CPU-Typ und Bios-Settings nicht nachvollziehbar

    Kälte ist Ausschlaggebend, wenn Du im gegenteil mehr Wärme erzeugst ist das nicht so wie Du es denkst.

    Bei Kälte kann einfach mehr Power durch die Leiter fließen, deshalb ist auch meistens LN2 im Spiel.

    Der 1:1 Teiler hat immer die Strafferen Internen Timings die man nicht sieht und auch nicht verstellen kann, außer man nimmt einen anderen Teiler dann werden die Timings Entschärft (das ist die Erklärung dazu warum viele den 5:6 nehmen).

    Du siehst das doch auch am Besten wenn Du im Bot Link oben schaust, der 1 Platz hat es mit Luft geschafft auf den Rams, der 2 Platz brauchte schon LN2 auf den Rams, der 3 Platz hat sogar CPU unter Wasser und die Rams unter LN2, so Unterschiedlich ist das halt immer.


    Bei dem einem Laufen die TCCD Chips sogar nicht auf dem DFI Lanparty, dafür aber die BH-5 mit denen er auch einen Takt von 440 MHz geschafft hat.

    Zeig doch einfach mal Bitte ein Paar Screens aus dem Bios und im Windows von deinen Erreichten Werten, mal sehen ob sich dort ein Problem erkennen lässt.

    Gruß
    Daniel
    Tillmann Uhrmacher († Juni 2011) Ruhe in Frieden
    Interview mit Matthias Sammer: Das Ziel muss es sein, dass man abends wieder ins Stadion fährt. Das Flutlicht leuchtet. Es kommt Liverpool. Und wir hauen die weg - SGD Forever !!!

    The ROG factor gives you extra GHZ!!!!!



  8. #8
    Ahnungsloser
    Ersteller dieses Themas
    Avatar von ocfreak
    Dabei seit
    29.11.2015
    Beiträge
    4

    AW: TCCD Chips auf über DDR800 übertakten - CPU-Typ und Bios-Settings nicht nachvollziehbar

    Ok vielleicht unterschätze ich das ja doch mit der Kälte. Vielleicht kann ich ja mal wenn die Temperaturen erstmal so bleiben, einen Versuch draußen auf dem Balkon machen. Dann sehe ich ja, ob die Kälte ein bißchen bringt.

    Genie Bios Settings (die anderen Sektionen spare ich mir):

    DRAM Configuration

    DRAM Frequency 200MHz
    Command per Clock Disable (=2T)
    Tcl 3.0
    Trcd 7
    Tras 15
    Trp 7 (entspricht bis hier 3-7-7-15 2T)
    Trc 7
    Trfc Auto
    Trrd 2
    Twr 2
    Twtr 2
    Trwt 3
    Tref 3120 Cycles
    Twcl Auto
    DRAM Bank Interleave Disabled

    DQS Skew Control Auto
    DQS Skew Value 0
    DRAM Drive Strenght Auto
    DRAM Data Drive Strenght Auto
    Max Async Latency Auto
    DRAM Response Time Normal
    Read Preamble Time Auto
    IdleCycle Limit 256 Cycles
    Dynamic Counter Disable
    R/W Queue Bypass 16x
    Bypass Max 7x
    32 Byte Granularity Disabled (4 Bursts)

    Eigentliche Genie Bios Settings

    FSB Bus Frequency 373
    LDT Frequency Ratio 2.5
    LDT Bus Transfer Width 8 8
    CPU Frequency Ratio x 5.0
    PCIe Frequency 100MHz
    K8 Cool Quiet Support Disable

    CPU VID Startup Value 1.350V

    CPU VID Control 1.350V
    CPU VID Special Control Auto
    LDT Voltage Control 1.20V
    Chipset Voltage Control 1.50V
    DRAM Voltage Control 2.80V
    DRAM +0.3V if its not 3.2V Disable

    Run Memtest86+ Disable


    Verwendete Hardware:

    DFI NF4 Ultra-D (Bios N4D623-3)
    Athlon 64 3500+ Winchester
    OCZ EL Platinum Rev. 2 PC3200 1 x 512MB oranger Slot, aktiv gekühlt
    Radeon X300SE
    Corsair CX400
    Seagate 160GB SATA

    Screens folgen.....

    - - - Aktualisiert - - -

    Bitte sehr (wenn ihr noch mehr Screens braucht, mache ich die natürlich sehr gerne):
    Geändert von ocfreak (13.02.2016 um 22:42 Uhr)

  9. #9
    The ROG factor Avatar von sgd02
    Dabei seit
    03.11.2007
    Ort
    Weinstadt
    Beiträge
    3.744

    AW: TCCD Chips auf über DDR800 übertakten - CPU-Typ und Bios-Settings nicht nachvollziehbar

    Hi,

    sieht soweit ok aus, Bitte nochmal einen Screen mit einer Aktuelleren CPU Z Version.

    Ich bleibe bei meiner Einschätzung das Du definitiv mehr Kälte benötigst und dazu kann dann auch die Spannung erhöht werden. Wenn ich aber von Kälte rede meine ich Minus Grade.

    Das Du mit dem Winchester höher kommst im Ramtakt wundert mich auch nicht, da dieser wie ich schon oben Erwähnt habe andere Interne Timings hat wie der Venice. Ich kann Natürlich auch nicht alles Wissen aber dazu kommt Wahrscheinlich noch die Tatsache das die Teiler beim Venice anderen Einfluss haben, ist aber nur eine Vermutung von mir. Dieser Sockel ist schon sehr lange her und so oft habe ich diesen auch nicht gebencht.

    Gruß
    Tillmann Uhrmacher († Juni 2011) Ruhe in Frieden
    Interview mit Matthias Sammer: Das Ziel muss es sein, dass man abends wieder ins Stadion fährt. Das Flutlicht leuchtet. Es kommt Liverpool. Und wir hauen die weg - SGD Forever !!!

    The ROG factor gives you extra GHZ!!!!!



Ähnliche Themen

  1. Übertakten im Bios führt scheinbar zu Problemen
    Von Overtakted im Forum Erste Hilfe
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.09.2015, 12:03
  2. Kann die Bios Datei nicht flashen!
    Von flybygeier im Forum Overclocking: Prozessoren Intel
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.08.2015, 10:28
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.04.2013, 13:41
  4. i7950 + Gigabyte X58UD5 + RAM Settings? Bios OC Hilfe
    Von bongpow3r im Forum Overclocking: Prozessoren Intel
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.07.2012, 17:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •